Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles

Aktuelle Fortbildungen

 

10. Februar 2023 von 9 bis 16 Uhr - ONLINE -

Fortbildung: Praxis der Inklusion

Alle mit dabei! Spielen und Lernen am "gemeinsamen Gegenstand"

Laura Wurzel

 

Ziele der Fortbildung: Die Teilnehmenden

… verfügen über die Grundkenntnisse zum kooperativen Lernen

… können Themen so aufbereiten, dass alle Kinder mit und an diesen spielen und lernen können

… lernen verschiedene Zugänge für die Kinder zu einem bestimmten Thema zu schaffen

… können gemeinsam mit den Kindern ein spezifisches Thema aussuchen, an dem sich alle beteiligen können und wollen.

 

Ausschreibung mit Anmeldung: Wurzel - Fortbildung Alle mit dabei - 10-02-2023

 

 

 

30. bis 31. Mai 2023 Präsenzveranstaltung im Atelier und 26. Juni 2023 Online

Diese Fortbildung ist BEP-akkreditiert

Mit Hammer, Holz und Leim - Kreatives Arbeiten mit Jungen

Stärkung des künstlerisch-kreativen Potenzials von Kindern

Heidi Schrickel-Benz

 

Ziele der Fortbildung: Die Teilnehmenden 

... lernen die Grundsätze und Prinzipien des BEP in ihrer kreativpädagogischen Praxis anzuwenden und an der Umsetzung der Vision der “Kreativen, fantasievolle und künstlerische Kinder“ beizutragen;

… erkennen geschlechterbezogene Stereotypen und hinterfragen diese in Ihrer kreativ-pädagogischen Praxis;

… sind sich der eigenen Geschlechtsidentität und Erwartungen von Außen bewusst und lernen, andere künstlerische Arbeitsweisen anzuerkennen, Unterschiede wahrzunehmen und wertzuschätzen;

… haben selbst experimentelle Techniken in der Kunst erprobt und dadurch Sicherheit gewonnen für die Zusammenarbeit mit Jungen; … können eigene Sequenzen in der Arbeit mit Jungen entwickeln, in der Praxis erproben und reflektieren.

… lassen Sie sich von den Impulsen der Jungen führen (Scaffolding) und moderieren Kunstprojekte, die deren Interessen und ihre Lebenswirklichkeit aufnehmen.

… können Projekte über einen längeren Zeitraum konzipieren, gestalten und evaluieren, bei denen Sie sich ko-konstruktiv mit Jungen (und Mädchen) einem Thema auf verschiedenen Ebenen nähern.

 

Ausschreibung und Anmeldung:  Schrickel - 2023 Mit Hammer, Holz und Leim – Kreatives Arbeiten mit Jungen - Ausschreibung und Anmeldung 

 

 

 

Beginnt in Kürze

Berufsbegleitende Weiterbildung mit Heidi Schrickel-Benz  - Es sind noch Plätze frei

 

Kinder als bildende Künstler*innen

Multiplikatoren-Qualifizierung für

Kunst, Gestaltung und Kreativität in der Arbeit mit Kindern

Berufsbegleitende Weiterbildung mit Zertifikat Beginn: 24. bis 25.04.2023 und 22.05.2023

 

Ausschreibung und Anmeldung: 2023-2024 Multiplikatorenqualifizierung Kunst Gestaltung Kreativität mit Heidi Schrickel-Benz

 

Expertisen-Vielfalt

 

Unsere Expertisen-Vielfalt ... kostenlose Workshop-Reihe im Online-Format, einzeln buchbar

Für diese Themen stehen wir ein und bieten Ihnen auch Fortbildungen und Inhouse-Fortbildungen an.

Kostenlose Workshop-Reihe – einzeln buchbar. Jeweils 17 bis 19 Uhr.

Bitte melden Sie sich an. Wir schicken Ihnen dann den Zoom-Link zu:

 

 



 

16. Januar 2023       Tippen, wischen, skypen

  – Aufwachsen in einer digitalen Welt

Bitte beachten: Dieses Thema wurde verschoben vom 5. September 2022 auf den 16. Januar 2023

 

Olga Neufeld

Die Dreijährige zeigt es dem Sechsjährigen und der er­klärt seiner Mutter, wie deren Handy funktioniert! Kinder wachsen heute selbstverständlich in eine Welt hinein, aus der Smartphones und Tablets nicht mehr wegzudenken sind. Sie sehen von Geburt an, wie Menschen in ihrem Umfeld mit den Geräten hantieren und mit ihrer typischen Neugierde zeigen Kinder rasch großes Interesse an diesen offensichtlich bedeutsamen Objekten.

Doch was bedeutet dies für die Entwicklung von Kindern in den ersten Lebensjahren, wo liegen die Chancen und Risiken?

 

 

 

 

13. Februar 2023        Wertschätzende Kommunikation in der pädagogischen Arbeit 

                                   Haltung, Ressource und Kompetenz für Gesundheit und Kultursensitivität

 

Claudia Günther

Wie können wir Kinder besser verstehen und in ihre Welt hineinschauen? Streit, Konflikte und Probleme zeigen besonders deutlich, dass es Zeit und Empathie braucht, um zu verstehen, worum es der anderen Person gerade geht. Auch die Eltern, Kolleg*innen und wir selbst wollen so verstanden werden, wie sie / wir es meinen. Das Konzept der gewaltfreien Kommunikation zeigt uns einen Weg auf, der unsere wertschätzende Haltung stärkt, die Verbindung zueinander knüpft und positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat.

 

 

 

 

20. März 2023           Zusammenarbeit mit Eltern - begleiten, beraten.

                                Dialogische Begegnungen mit Eltern

 

Andrea Löher

Elternarbeit? Elternmitarbeit? Elternzusammenarbeit? Oder wie es im BEP heißt: Eltern als Erziehungspartner*innen? Eltern gehören zu den Kindern, die wir in den Kindertageseinrichtungen betreuen, bilden, erziehen dazu. Ob als lästiges Anhängsel, als Expert*in für ihr Kind, als echte Partner*in für die Institution Kita. Wie wir mit ihnen umgehen, wie wir ihnen als Fachkräfte begegnen, ist entscheidend für das Gelingen eines Miteinanders zum Wohle des jeweiligen Kindes. Im Workshop möchte ich eine gute Möglichkeit für den partnerschaftlichen gleichberechtigten Umgang mit Eltern vorstellen. Die dialogische Haltung öffnet uns Wege zu Eltern.

 

 

 

 

23. Mai 2023        Mit den KLEINEN staunen, fragen und GROSSES denken

                            – Philosophieren mit Kindern

 

Lucia Karwehl und Angelika Ertl

Wenn Kinder staunen, fragen und dabei gehört werden, entstehen, Räume zum (Nach)Denken. Hier können Kinder in Siebenmeilenstiefel schlüpfen für ihre Weiterentwicklung sprachlicher und kommunikativer Kompetenzen. Kinder erleben in diesen Lerngemeinschaften den Reichtum des „substained thinking“, in welchem auch ihre Verantwortung für die Lebenswelt wachsen kann. Wie gestalten und moderieren wir diese Lernräume zum Nachdenken über sich und die Welt? Welche Rolle haben pädagogische Fachkräfte beim Philosophieren mit Kindern?

Achtung: Ist ein Dienstag

 

 


 

Bei Interesse erhalten Sie gerne die Dokumentation vergangener Veranstaltungen:

 

27. Juni 2022                     Angst - ein Thema im Kinderbuch. 
                                        Angst ein Thema im Dialog mit Kindern

 

Olga Neufeld und Angelika Ertl

Kinder kennen Ängste. Sie spüren Angst, wenn sie an ihre Grenzen stoßen und doch etwas Neues wagen möchten. In Entwicklungsphasen müssen mitunter Riesenängste bewältigt werden. Angst ist gerade in jeder Ecke zu finden – auch bei Erwachsenen: Angst vor Corona, Angst vor Krieg, Angst vor Verlust von sorgenloser Ausgelassenheit.

Wir stellen Bilderbücher vor, die für Kinder unterschiedlichen Alters Ängste zum Thema machen und Kinder und Erwachsene dabei unterstützen Ängste wahrzunehmen, sie zu erkunden und mit ihnen zu leben.

 

25. Juli 2022              Das Recht des Kindes auf den TAG. Kenntnisse aus der Traumaforschung nutzen für die pädagogische Arbeit mit traumatisierten Kindern

 

Angelika Ertl

Kinder, die Krieg erleben mussten, geflüchtete Kinder sind in erster Linie Kinder. Wie andere von Trauma betroffenen Kinder haben sie Bedürfnisse, haben Ängste, brauchen sie einen sicheren sozialen Raum und die Gelegenheit im Augenblick zu spielen, zu lachen und zu weinen - Kind zu sein. Wir befragen die Traumataforschung nach hilfreichen Interventionen.

 

 

17. Oktober 2022           Kreativität ist „allgegenWERTig“

      beim Malen, Schreiben, Tanzen – beim Anziehen, Aufräumen und

      Brote schmieren

 

Heidi Schrickel-Benz

Kreativität wohnt uns allen inne. Bei Erwachsenen zeigt sie sich auf unterschiedliche Art und Weise –  und wird doch oft für die eigene Person infrage gestellt. Anders die Kinder! Sie beobachten, erforschen, entwickeln und schaffen begeistert Neues. Der Zugang entsteht spielerisch. Diese Fähigkeit gilt es weiter zu beflügeln. Welche Voraussetzungen braucht es dafür in Kita, Schule und an anderen Bildungsorten? Und wie greifen wir die Ideen in einem durchstrukturierten Alltag auf, um gemeinsam in diesen besonderen Flow zu kommen? Eine Spurensuche, die Kreativität allgegenWERTig macht.

 

09. Januar 2023                Alle mit dabei! 

                                       Spielen und Lernen am gemeinsamen Gegenstand

 

Laura Wurzel

Das Konzept des gemeinsamen Gegenstands ist ein praktisches Handwerkszeug für den pädagogischen Alltag. Es hilft dabei, alle pädagogischen Angebote zu analysieren und diese relativ einfach für ein inklusives Setting auszugestalten. Sie sollen geschult werden, um in ihrer Arbeit dieses Handwerkszeug ohne großen Aufwand einsetzen zu können und Ihren pädagogischen Alltag inklusiv zu gestalten. So wird die Teilhabe für alle Kinder Ihrer Einrichtung ermöglicht und stetig erweitert.

 

 

Newsletter

Ich möchte den Newsletter regelmäßig erhalten. Bitte nehmen Sie mich in Ihren Verteiler auf.

 

Mehr erfahren!

Kontakt

"Bildung für ALLE

- von ANFANG an

Fortbildungsnetzwerk"
Angelika Ertl

Darmstädter Strasse 59
64372 Ober-Ramstadt
Telefon: +49 162 2189 355
E-mail: